Siebenbürger Veranstaltungen

Gemeinschaftsgottesdienst in Pruden

Liebe Landsleute,
der nächste Gemeinschaftsgottesdienst der EKR und HOG-Verband, findet am Pfingstmontag, den 24. Mai um 10:00 Uhr deutscher Zeit in Pruden statt. Ausführliche Beschreibung, siehe im Anhang.
Der HOG-Verband wird von Wilhelm Paul, Leiter der Regionalgruppe Schäßburger Raum vertreten.
Die digitale Kirche wird um 9:45 (deutsche Zeit) eröffnet.

Es weht der digitale Geist!
Wenn am Pfingstmontag (24. Mai) um 11:00 Uhr rumänischer Zeit Dechant Bruno Fröhlich in Pruden die Anwesenden zum Gottesdienste begrüßen wird, dann tut er genau das, was der Apostel Petrus laut dem biblischen Bericht zum ersten Pfingsten auch tat: Dieser begrüßte am Marktplatz in Jerusalem mit Medern und Parten bis Araber und Kreter alle Verstreuten der Nationen. Jener aber in Pruden die Sachsen aus Rumänien und ganze Europa und aus … Zwickau und Dresden. Denn Pruden ist mit der Zeit zu einer „doppelt sächsischen“ Gemeinde geworden: Mit zerstreuten Alt-Prudenern, die sich mit Stolz ihrer Heimat verbunden fühlen und mit engagierten Neu-Prudenern, die allesamt aus dem deutschen Freistaat Sachsen kommen.

Sekundiert wird Bruno Fröhlich deshalb digital vom Superintendenten Harald Pepel aus Zwickau und Eibesdorf. Beide Bestimmungen sind richtig, denn der ehemalige Brooser Pfarrer stammt aus Eibesdorf bei Mediasch und ist seit einigen Jahren Zwickauer Superintendent innerhalb der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens. Damit ist er aber auch gleichzeitig verantwortlicher Pfarrer für die Neu-Prudener daheim, da diese sich in Zwickau um das Ferienheim „Lutherhöhe“ sammeln, welches zum Dienstgebiet von Harald Pepel gehört. Im Dialog der zwei Geistlichen, der zwei Landeskirchen und der zwei Gemeindeteile findet der präsentische und digitale Gottesdienst statt.
Eröffnet wird die Kirche auf ZOOM um 09:45 (Deutsche Zeit). Dann ist Zeit zur Einstimmung und für Gespräche vor der digitalen Kirchentüre. Um 10:00 ziehen die Geistlichen des Schäßburger Bezirks auf Orgelmusik von Theo Halmen in die Prudener Kirche ein. Dort warten inzwischen die Gemeindeglieder aus Dunnesdorf, Alisch, Malmkrog, Schäßburg und Reen auf den Beginn ihres jährlichen Gemeindefestes. Digitale und analoge Welt stimmen aber nicht völlig überein! Obwohl eine spätere Uhrzeit für die digitale Gemeinde zu wünschen gewesen wäre, passt das nicht zur präsentischen Gemeinde. Viele von den voraussichtlich analog Anwesenden haben zu Hause noch Wirtschaft und müssen die Tiere versorgen. Somit fällt die frühe Uhrzeit des Gemeindefestes passend für sie zwischen die Früh- und Abendfütterung. Wie weit der Respekt vor Corona die 150 Teilnehmer der vergangenen Jahre gelichtet haben wird, bleibt eine Überraschung!
Verstärkt wird das Orgelspiel von Bläsern der Neu-Prudener und Studenten der Theologie aus Hermannstadt unter Leitung von Brita Falch-Leutert. Die Schäßburger Geistlichen Bruno Fröhlich, Johann Zey, Johannes Halmen und Joachim Lorenz teilen sich die Aufgaben des Gottesdienstes, der
für die präsentisch Anwesenden auch das Abendmahl bringt. Mit eingebunden ist dazu Pfarrerin Agnes Köber-Schmidt, ehemalige Pfarrerin von Dunnesdorf, woher sie auch Pruden betreute. Dazu kommt HOG Regionalvertreter Wilhelm Paul und Landesdiakoniepastor Manfred Meyer aus Bremen, wohin eine stabile Partnerschaft besteht. Die Evangelisch-Lutherische Kirche aus Sachsen wird von Oberkirchenrat Friedemann Oehme aus Dresden, die Evangelische Kirch A.B. in Rumänien von Kirchenrat Stefan Cosoroaba aus Hermannstadt vertreten sein.
Nach einer Stunde des gemeinsamen Gottesdienstes trennen sich die analoge von der digitalen Gemeinde. Vorort wird in Stille das Heilige Abendmahl gefeiert. Digital kann eine Bilderfolge über Pruden aus dem Archiv Lukas Geddert gesehen werden. Dieser Gottesdienst findet in der Serie der EKR – HOG Gottesdienste statt. Er schließt sich an jene aus dem Hermannstädter (Reformation), Mediascher (Advent) und Kronstädter Bezirk (Passion) an. Nach dem Schäßburger Bezirk folgt sodann die Übertragung aus dem Unterwald. Aus der Stadtpfarrkirche von Mühlbach wird am Sonntag, den 29. August 2021 übertragen. Der Tag ist der Diakonie-Sonntag der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien.
Am Gottesdienst in Pruden kann man öffentlich über ZOOM dabei sein. Der Direktzugang ist

Gottesdienst in Pruden

oder folgenden Link kopieren: https://us02web.zoom.us/j/89068087431?pwd=NW4vcE9TRnpjbnBqUHQ0Z2ZucnpLQT09 und mit ID: 890 6808 7431 und mit Code: 149239 einwählen. Unsichtbar – auf der digitalen Empore also – ist man mit Facebook (EKR Gottesdienste) dabei. Die Übertragung wird auch von den Facebookseiten „siebenbuerger.de“ und „Evangelische Kirche A.B. in Rumänien“ übernommen. Neugierig geworden? Wir als Organisatoren auf alle Fälle!
Stefan Cosoroaba